Weltneuheit – die erste Grand Seiko Quarzarmbanduhr mit Glasboden

Im Februar 2016 wird mit der Hochpräzisionsquarzuhr SBGV019 die erste Grand Seiko Quarzarmbanduhr mit einem Glasboden in Deutschland eingeführt. Die Limited Edition mit einer Auflage von nur 600 Stück weltweit und dem Kaliber 9F82 gewährleistet eine sehr hohe Ganggenauigkeit mit einer Abweichung von lediglich +/- 5 Sekunden im Jahr.

Die Hochpräzisionsquarzuhr Limited Edition SBGV019 ist die erste Grand Seiko Quarzarmbanduhr  mit Glasboden.

In dem mit feinem Côtes de Genève-Schliff versehenen Seiko Manufakturkaliber 9F82 wird 540-mal am Tag die Temperatur ermittelt und die Schwingungen des Quarzkristalls entsprechend  angepasst. Die Temperaturcharakteristik wird im IC (Integrierter Schaltkreis) gespeichert.
Da die durch den Glasboden eindringende UV-Strahlung diesen Prozess beeinflusst, erhielt der IC für dieses Modell eine spezielle Abdeckung. Jede Grand Seiko Quarzuhr muss einen magnetischen Widerstand von 4.800 A/m (60 gauss) erfüllen, was  bei den bisherigen Quarzmodellen durch eine zusätzliche Metallplatte im Gehäuseboden gewährleistet wird. Da dies bei einem Glasboden nicht möglich ist, sorgt ein um den Glasboden verlaufender Metallring für den magnetischen Widerstand der SBGV019. Ein abgestuftes Design des Saphirglases im Gehäuseboden sichert zudem den festen Sitz der Batterie und verhindert ein Verrutschen bei Erschütterungen.  

Grand Seiko Hochpräzisionsquarzuhr Limited Edition SBGV019
Kaliber 9F82
Kaliberdurchmesser: 29,0 mm; Kaliberhöhe: 3,1 mm
Sofortige Datumsschaltung
Doppelimpuls-Schrittmotor
Versiegeltes Kalibergehäuse
Gangabweichung: +/- 5 Sekunden pro Jahr
Magnetischer Widerstand 4.800 A/m (60 gauss)
Datum
Gehäuse aus Edelstahl
Edelstahlband mit Faltschließe und  Sicherheitsdrücker
10 bar wasserdicht
Entspiegeltes Saphirglas
Verschraubter Saphirglasboden
Durchmesser: 38,0 mm; Höhe:9,5 mm
UVP: 3.100,00 Euro
Limitiert auf 600 Stück weltweit

Zurück