Von Künstlerhand veredelt - Grand Seiko präsentiert eine neue Sportuhrenserie und kooperiert mit Avantgarde-Künstlern

Neben ihrer außergewöhnlichen Spring Drive Technologie bieten die limitierten Uhren spezielle Wechselbänder, die in Zusammenarbeit mit zwei der bedeutendsten zeitgenössischen japanischen Fotografen Daidō Moriyama und Nobuyoshi Araki entstanden sind. Die Bänder werden mit je einem Bildmotiv der beiden Künstler bedruckt. Das bedruckte Wechselband liegt als künstlerisches Highlight den neuen Grand Seiko Black Ceramic Limited Edition Spring Drive Chronographen und GMT Uhren bei.

  Die Grand Seiko Black Ceramic Limited Edition Spring Drive Chronographen SBGC017 und SBGC015 sowie die GMT Modelle SBGE037 und SBGE039 werden mit je einem Avantgarde-Band geliefert.

Zufällig begannen die Karrieren der beiden Fotografen 1960, also im gleichen Jahr, in dem Grand Seiko auf den Markt kam. Beide Künstler entwickelten sich seitdem zu den bedeutendsten Fotografen Japans. Bis heute beeinflussen sie viele Werke jüngerer Künstler und erlangten durch ihre provokant-innovativen Fotos weltweiten Ruhm.  

Auch Grand Seiko hat seine Traditions- und Innovationskraft über die Jahrzehnte beibehalten und kann sich mit dem ruhelosen Streben der beiden Künstler identifizieren. Sowohl das reine Wesen der Uhr als auch die Seele der Fotografie sind eng mit der Thematik „Zeit“ verbunden und gehen in der künstlerischen Kooperation zwischen der Uhrenmanufaktur und den Fotografen auf.

Die Black Ceramic Limited Modelle passen durch ihren dynamischen Stil und innovativen Antrieb perfekt in das Avant-garde-Designkonzept. Die Motive wurden in Streifen aufgeteilt und auf die Bänder übertragen, sodass sie übereinander gelegt das vollständige Motiv wiedergeben.

Künstlerisch veredelt: Die neuen Grand Seiko Black Ceramic Limited Edition Spring Drive Chronographen SBGC015 und SBGC017 mit Wechselbändern.

Daidō Moriyama nimmt während seinen Stadtspaziergängen tausende Schnappschüsse auf. Seine Fotoserie von Netzstrumpfhosen gehört zu seinen bisher besten Arbeiten. Sie fängt die Schönheit des Lebens von einer unbemerkt-urbanen Position ein.
Die für das Grand Seiko Projekt ausgewählte Fotografie der Netzstrumpfhose beschwört einen Überfluss an Zeit und Geschichten herauf und gliedert sich perfekt in das Grand Seiko Avantgardethema ein.

Beim Blumenmotiv nutzt Nobuyoshi Araki rote Rosen, um auf die Vergänglichkeit des Lebens hinzuweisen. In seiner Arbeit verwendet er den roten Farbton oft für dramatische Akzente – bei einem leger getragenen Kimono, angemalten Lippen, einem Puppenkleid und besonders gerne bei Blüten. Blumen spielen in vielen Kulturen eine wichtige, fast personifizierende Rolle. Rosen gelten als Blumen der Leidenschaft und drücken, wie Uhren, Persönlichkeit und Charakter aus.

Die Bandrückseite wurde mit einem weiteren Avantgarde-Motiv bedruckt und zeigt ein im typischen Colette-Blau gehaltenes Punktedesign des Pariser Trendshops Colette. Colette führt die französischen Trendboutiquen an und ist die erste Adresse für Lifestyle-Begeisterte.

Über die Künstler
1938 in Osaka geboren, entwickelte sich Daidō Moriyama in den 60er Jahren zu einem einflussreichen Fotografen. 1968 veröffentlichte er das Fotobuch „Nippon Gekijō Shashinchō“ und 1972 das berühmte „Shashin yo Sayonara“. Mit seinem ausdrucksvollen Stil, der oft als grob, verschwommen und unscharf bezeichnet wird und seinen schnellen Schnappschüssen hatte er einen großen Einfluss auf die japanische und internationale Fotografenszene. Durch seine Einzel- und Gruppenausstellungen (er kooperierte auf der Tate Modern 2012 mit William Klein) erlangte Moriyama weltweiten Ruhm. Er publiziert unzählige Fotobücher und Foto-Essays und seine Werke werden in öffentlichen und privaten Sammlungen hoch geschätzt.    

Nobuyoshi Araki wurde 1940 in Tokio geboren und erreichte seit 1970 durch seine provokativen Fotografien weltweiten Ruhm. Seine Bilder zeigen die intime Beziehung zu seinen weiblichen Modellen aus.

Meistens wohnt den Fotos von verwelkten Blumen, nackten Frauen, Hochhäusern, Speisen und den Straßen Tokios ein Hauch von Eros und Thanatos inne. Araki hat begonnen, seine Arbeiten in mehr als 450 Büchern herauszugeben und hält in regelmäßigen Abständen weltweite Ausstellungen. Er gilt als einer der bedeutendsten Nachkriegsfotografen Japans.  

Grand Seiko Black Ceramic Limited Edition Spring Drive Chronograph GMT SBGC017 und SBGC015
Kaliber 9R96
Handaufzugsmöglichkeit
Stoppfunktion bis zu 12 Stunden
Vertikale Kupplung und Kolonnenrad
Zweite Zeitzone (GMT)
Restenergieanzeige
Gangreserve mehr als 72 Stunden
50 Steine, 416 Werkteile
Gangabweichung: ±0,5 Sekunden pro Tag (±10 Sekunden pro Monat)
Magnetischer Widerstand: 4800 A/m
Datum
Gehäuse aus High-Intensity-Titanium und Keramik
Krokodillederband mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker
10 bar wasserdicht
Doppeltgewölbtes entspiegeltes Saphirglas
Verschraubter Saphirglasboden
Verschraubte Krone
Durchmesser: 46,4 mm; Höhe: 16,1 mm
UVP: je 14.900 Euro

SBGC017 limitiert auf 600 Stück weltweit
SBGC015 limitiert auf 500 Stück weltweit



Grand Seiko Black Ceramic Limited Edition Spring Drive GMT SBGE037 und SBGE039
Kaliber 9R16
Kaliberdurchmesser: 30 mm, Kaliberhöhe: 5,8 mm
Handaufzugsmöglichkeit
Zweite Zeitzone (GMT)
Restenergieanzeige
Gangreserve mehr als 72 Stunden
30 Steine, 296 Werkteile
Gangabweichung: ±0,5 Sekunden pro Tag (±10 Sekunden pro Monat)
Magnetischer Widerstand: 4.800 A/m
Datum
Gehäuse aus High-Intensity-Titanium und Keramik
Krokodillederband mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker
10 bar wasserdicht
Doppeltgewölbtes entspiegeltes Saphirglas
Verschraubter Saphirglasboden
Verschraubte Krone
Durchmesser: 46,4 mm; Höhe: 15,0 mm
UVP: je 11.000 Euro
Jeweils limitiert auf je 500 Stück weltweit

Zurück