Die Geschichte von Grand Seiko

1960

Die erste Grand Seiko
Die erste Grand Seiko

Grand Seiko wird geboren. Die erste Grand Seiko Uhr wird in Suwa Seikosha in der Präfektur Nagano in Zentral Japan hergestellt.

1964

GS Self Dater
GS Self Dater

Eine zweite Generation von Grand Seiko Uhren wird eingeführt. Die Uhren sind mit einer Kalenderfunktion und 5 bar Wasserdichtigkeit ausgestattet.

1967

44GS | 62GS
44GS | 62GS

44GS
Daini Seikosha (heute Seiko Instruments) produziert seine erste Grand Seiko. Es ist die erste Uhr, die das bis heute aktuelle Design-Konzept von Grand Seiko verkörpert.

62GS
Die erste Grand Seiko Uhr mit automatischem Aufzug.

1968

61GS | 45GS | 19GS
61GS | 45GS | 19GS

61GS
Der erste Grand Seiko Automatik Schnellschwinger. Das Schnellschwingerkaliber mit zehn Halbschwingungen pro Sekunde bietet einen hervorragenden Isochronismus und eine hohe Ganggenauigkeit, sodass es resistenter gegen Lageänderungen und äußere Einflüsse ist.  Der Aufzugsmechanismus ist mit Seikos Magic Lever System ausgestattet. 61GS ist das erste in Japan produzierte Schnellschwingerkaliber.

45GS
Der Schnellschwinger mit Handaufzug und zehn Halbschwingungen pro Sekunde besitzt ein verkleinertes Uhrwerk. Wie die Automatikuhr 61GS liefert dieses Modell ein höheres Ganggenauigkeitsniveau, das einen stabileren Gang in den verschiedenen Lagen gewährleistet. Der Kalender verfügt über einen Schnellschalt-Mechanismus.

19GS
Die erste Grand Seiko Uhr für Damen. Sie ist mit einem hochpräzisen Schnellschwinger-Kaliber mit zehn Halbschwingungen pro Sekunde ausgestattet und ist wahrscheinlich der welterste Schnellschwinger für Damen.

1969

61GS V.F.A. | 45GS V.F.A.
61GS V.F.A. | 45GS V.F.A.

V.F.A. steht für „Very fine Adjustment“ – “Sehr exakte Regulierung”. Diese extrem präzise Uhr sollte die Grenzen der Genauigkeit einer mechanischen Uhr erkunden. Sie hat eine monatliche Gangabweichung von ± einer Minute oder weniger.

1970

56GS | 61GS
56GS | 61GS Special

56GS
Nach der Verbesserung der Ganggenauigkeit ist für Seiko die nächste Herausforderung die Größe der Kaliber und Uhren zu verringern. Dieses Kaliber hat einen Automatikaufzug und nur 4,5mm Höhe, gewährleistet aber dieselbe Ganggenauigkeit seiner Vorgänger. Eine flachere Uhr zu kreieren war nicht nur eine Herausforderung für die Ingenieure, sondern auch für die Designer. Hoher Tragekomfort ist wichtiger Bestandteil des Grand Seiko Konzepts und diese flache Uhr liegt perfekt am Handgelenk.

61GS
Die Grand Seiko Special erfüllt einen höheren Ganggenauigkeitsstandard als den Grand Seiko Standard dieser Zeit.

1972

19GS V.F.A.
19GS V.F.A.

Auf eine möglichst hohe Ganggenauigkeit für mechanische Damenuhren zielend, liefert diese Uhr eine monatliche Ganggenauigkeit mit einer Abweichung von lediglich ± zwei Minuten.

1988

95GS
95GS

Die erste Grand Seiko Quarzuhr. Sie bietet eine Ganggenauigkeit mit einer Abweichung von nur zehn Sekunden pro Jahr und ist damit 25 Mal genauer als die normalen Quarzuhren ihrer Zeit.

1992

3FGS
3FGS

Eine Grand Seiko Uhr für Damen, ebenfalls mit einer Gangabweichung von lediglich zehn Sekunden pro Jahr.

1993

9F8 Serie
9F8 Serie

„Quarz übertrifft Quarz.“ Mit dieser Quarzuhr werden erneut Grenzen überschritten: die 9F-Kaliber setzen neue Präzisionsstandards indem sie erstmalig Systeme wie den „Backlash Auto-Adjust“-Mechanismus, den Doppelimpuls Schrittmotor und eine Schnellschaltung für den Kalender verwenden.

1998

9S5 Serie
9S5 Serie

Das erste Grand Seiko Mechanikkaliber nach 20 Jahren. Durch die Anwendung einzigartiger Produktionstechnologien setzt die Uhr neue Standards und interpretiert die traditionellen Werte von Grand Seiko neu.

2002

9S56 Serie
9S56 Serie

Erstmalig in der Geschichte von Grand Seiko verfügt eine Uhr über einen vierten Zeiger, einen GMT-Zeiger.

2003

Antimagnetische Serie
Antimagnetische Serie

Einführung einer antimagnetischen Quarzuhr mit 40.000 A/m - einem Niveau des antimagnetischen Schutzes, das alle Normen im Uhrenbau weit übertrifft.

2004

9R6 Serie
9R6 Serie

Die neuen und einzigartigen Spring Drive Kaliber werden Bestandteil der Grand Seiko Kollektion. Sie bieten eine Ganggenauigkeit mit einer Abweichung von nur ± 1 Sekunde pro Tag.

2006

9S67 Serie
9S67 Serie

Eine zweite Generation von Spring Drive Kalibern mit einer langen Gangreserve von 72 Stunden wird eingeführt.

2007

9R8 Serie
9R8 Serie

Der erste Grand Seiko Spring Drive Chronograph.

2009

9S67 Serie
9S8 Serie

Nach 41 Jahren wieder ein für Grand Seiko entwickelter Automatik Schnellschwinger mit zehn Halbschwingungen pro Sekunde.  Er verfügt über neuartige Haupt- und Unruhfedern, die aus den von Seiko entwickelten Legierungen SPRON 530 und 610 gefertigt sind.

2010

9S65 Serie
9S65 Serie

Ein neues Automatikkaliber mit einer Gangreserve von drei Tagen. Zusätzlich nutzt diese Uhr neueste Materialien für Unruh und Unruhfeder, die noch stabilere Gangwerte im täglichen Gebrauch gewährleisten.